E-Bike Reise Südtirol - Genussradeln im Pustertal - 7 Tage

Termin:
27.05.2023 - 02.06.2023
Preis:
ab 799,00 € p.P.

Kommen Sie mit auf eine ganz besondere Reise: Kaum eine Landschaft Europas bietet auf kleinstem Raum eine solche Fülle an landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten wie der sonnenverwöhnte Landstrich auf der Alpensüdseite. Mit Ihrem komfortablen E-Bike meistern Sie bequem jede Steigung, denn das trendige Elektro-Fahrrad ist das ideale Verkehrsmittel um die Berge und Täler Südtirols zu durchstreifen!

1. Tag: Anreise
Individuelle Anreise nach Südtirol. Abends begrüßt Sie im Hotel Ihr E-Bike-Guide und informiert Sie über den Ablauf der Ausflüge, auf denen Sie in den nächsten Tagen Ihre reizvolle Urlaubsregion kennenlernen.

2. Tag: Zu den Reinbach-Wasserfällen nach Taufers
Nach dem Frühstück starten Sie zu Ihrem ersten Ausflug. Sie besteigen die Regionalbahn und fahren nach Bruneck, wo Ihre E-Bike-Tour startet. Vom Bahnhof aus halten Sie sich in nördlicher Richtung und rollen schon bald auf ebener Strecke ins Ahrntal. Das kleine Flüsschen Ahr begleitet Sie stets auf Ihrem Weg, zu beiden Talseiten ziehen sich bewaldete Hänge hinauf, und von der Höhe grüßen Sie zinnenbewehrte Burgen. In Taufers lassen Sie Ihre Räder stehen, und wandern in ca. ½ Stunde zu den Reinbach-Wasserfällen. In 3 Kaskaden stürzen die Wassermassen aus bis zu 40 Metern Höhe ins Tal, ein eindrucksvolles Spektakel! Es bleibt Ihnen genug Zeit zum Verweilen, bevor Sie nach Bruneck zurück radeln. Per Zug gelangen Sie wieder nach Mühlbach. Wegstrecke ca. 35 Km, keine nennenswerten Höhenmeter

2. Tag: Durch das Eisacktal
Vom Hotel aus führt Sie Ihr Weg zunächst hinauf auf das Plateau von Natz und Schabs. Sie radeln gemütlich durch weitläufige Apfelplantagen, die schon bald von den ersten Weinbergen abgelöst werden. Eingebettet von Rebhängen passieren Sie das Kloster Neustift, das zu den bedeutendsten architektonischen Ensembles Südtirols gehört. Über den Kastanienweg fahren Sie nach Vahrn, und wenden sich anschließend wieder in Richtung Norden. Hier erhebt sich schon von weitem sichtbar das mächtige Verteidigungsbollwerk der Franzensfeste über dem Fluss Eisack. Unterhalb der Festung biegen Sie auf den Pustertaler Radweg ein, auf dem Sie über Aicha wieder zurück nach Schabs gelangen. Zum Abschluss des Tages lernen Sie bei einer stimmungsvollen Weinprobe in einem alten Weltkriegsbunker die Spezialitäten der Region kennen. Wegstrecke ca. 40 Km, ca. 500 Höhenmeter

4. Tag: Zur freien Verfügung
Diesen Tag können Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen und Wünschen frei gestalten. Mit Ihrer Almencard stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen: Fahren Sie mit der Ortsseilbahn nach Meransen und wandern Sie auf den Gitschberg, oder nehmen Sie den Bus nach Vals und laufen Sie durch die wildromantische Klamm zur Fanealm.

5. Tag: Ausflug zur Rodenecker Alm
Ihre heutige Tour führt Sie auf eines der größten Hochplateaus Europas. Morgens nehmen Sie gemeinsam den Linienbus und fahren in Richtung Zumis. An der Haltestelle Bannwald, auf 1.600 m Höhe gelegen, warten Ihre E-Bikes schon auf Sie. Sie fahren anfangs auf einem breiten Forstweg in Richtung Roner Hütte. Durch Wald und Wiesen geht es weiter hinauf, Immer wieder bieten sich Ihnen rechts und links des Weges wunderschöne Ausblicke. Unterhalb des Astjochs erreichen Sie die Baumgrenze, nun ist es nicht mehr weit bis zum Ellener Kreuz. Von diesem Aussichtspunkt aus haben Sie einen herrlichen Panoramablick über das Pustertal und seine Umgebung. Per Rad und Bus kehren Sie wieder zum Hotel zurück. Wegstrecke ca. 25 Km, ca. 500 Höhenmeter

6. Tag: Über die ehemalige Bahntrasse nach Cortina d`Ampezzo
Heute erwartet Sie ein abwechslungsreicher Ausflug ins Olympiadorf Cortina d`Ampezzo. Die Regionalbahn bringt Sie erneut nach Toblach, anschließend treten Sie in die Pedale. Ihr Radweg verläuft auf der stillgelegten Trasse der im Ersten Weltkrieg erbauten Schmalspurbahn, welche zur Versorgung der Truppen an der Dolomiten-Front errichtet wurde. Vorbei am Toblacher See und der Kriegsgräberstätte Nasswand gelangen Sie zum Drei-Zinnen-Blick, dem einzigen Aussichtspunkt im Tal, von dem aus ein Blick auf die berühmte Felsformation der Drei Zinnen möglich ist. Im weiteren Verlauf haben Sie immer wieder herrliche Ausblicke auf die imposanten Dolomitengipfel wie den Monte Cristallo oder die Hohe Gaisl. Auf einer Höhe von 1.530 Meter errichen Sie die Passhöhe Im Gemärk, welche die Grenze zwischen Südtirol und der Provinz Belluno darstellt. Anschließend rollen Sie durch alte Bahntunnels und über Brücken bis nach nach Cortina d`Ampezzo, wo 1956 und auch wieder 2026 die Olympischen Winterspiele ausgetragen werden. Nach einer Mittagspause bleibt Ihnen noch Zeit zum Flanieren durch die Gassen des schönen Örtchens, danach treten Sie per Rad und Zug die Rückfahrt an. Wegstrecke ca. 60 Km, ca. 600 Höhenmeter

7. Tag: Rückreise
Nach dem Frühstück treten Sie individuell die Heimreise an, oder Sie verlängern Ihren Aufenthalt und genießen noch ein paar Tage die Südtiroler Gastlichkeit.

Anforderungsprofil der Radfahrten : leicht bis mittel

Diese Reise wird unter den bei Reiseantritt gültigen Einreise- und Hygienebestimmungen durchgeführt.

  • 6 x Übernachtung/Halbpension im 3-Sterne-Hotel Seppi in Mühlbach
  • Almencard PLUS zur Nutzung sämtlicher Züge und Busse der Region
  • 4 ganztägige geführte E-Bike-Ausflüge lt. Programm
  • Leih-E-Bikes
  • Weinprobe mit kleinem Imbiss

Kurtaxe € 1,90 p.P./Nacht zahlbar vor Ort

Wählen Sie Ihren Termin
27.05.2023 - 02.06.2023
7 Tage
27.05.2023 - 02.06.2023 | 7 Tage
Hotel-Gasthof Seppi in Mühlbach ***
Details
  • pro Person im Doppelzimmer
    799,00 €
  • pro Person im Einzelzimmer
    877,00 €
zubuchbare Optionen / Ermäßigungen
  • Hotel-Gasthof Seppi: Verlängerungsnacht inkl. Halbpension
    67,00 €
  • CO² Ausgleich Urlaubsreisen
    8,37 €
Hotel-Gasthof Seppi in Mühlbach ***
Hotel-Gasthof Seppi in Mühlbach ***

Der Hotel-Gasthof Seppi liegt direkt im Ortskern von Mühlbach. Die Talstation der Ortsseilbahn nach Meransen liegt ca. 3 Gehminuten entfernt, der Bahnhof ist in weniger als 10 Minuten fußläufig erreichbar. Die 25 Zimmer sind mit Dusche/WC, Sat-TV, Telefon, Safe und teilweise Balkon ausgestattet. Das Haus verfügt über gemütliche Speisesäle, eine Bar, ein Tagescafé, eine Sonnenterasse und einen urigen Weinkeller sowie einen schönen Wellnessbereich mit Ruheraum, finnischer Sauna, türkischem Dampfbad, Infrarot-Sauna, Nebeldusche und Solarium.

Entfernung zu den Skigebieten:
Skigebiet Gitschberg: wenige Gehminuten, Seilbahn nach Meransen
Skigebiet Jochtal, Vals: ca. 7 km
Skigebiet Plose, St. Andrae: ca. 21 km

Es fährt ein öffentlicher, kostenloser Skibus in das Skigebiet Gitschberg-Jochtal nach Vals.

Sie haben vorab Fragen?
Wir beraten Sie gerne!

Manuel Oberem
Tel: +49 (0) 8151 / 775-222
Fax: +49 (0) 8151 / 775-23222
m.oberem@alpetour.de

Weitere Informationen anfordern

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk